Verpackungsstahlband: Bandeisen und Stahlband für hochfeste Umreifungen

Verpackungsstahlband und Umreifungsstahlband für die Sicherung schwerer Ladungen

 

stahlbandUmreifen mit Verpackungsstahlband, auch Bandeisen oder nur Stahlband genannt, hat dabei die längste „Tradition“ und stellte eine Alternative zum Umreifen mit geglühtem Bindedraht dar. Im Laufe der Zeit kamen dann Kunststoffumreifungsbänder aus PP und PET hinzu, später dann noch Polyester-Textilbänder. Kunststoffumreifungsband brachte den Vorteil mit sich, dass es zum Einen deutlich preiswerter als Stahlband war, zum Anderen bestand per Definition keine Rostgefahr und auch das Risiko, sich an den z.T. scharfen Kanten des Verpackungsstahlbandes zu verletzen, war nicht gegeben. Dennoch kann bei einigen Anwendungen nach wie vor auf Bandeisen nicht verzichtet werden

Anwendungsgebiete für Verpackungsstahlband

Besonders schwere Packgüter erfordern nach wie vor den Einsatz von Stahlband; so können bspw. mit einem 32x0,8 mm Hochleistungs-Verpackungsstahlband Reißkräfte von über 26.000 N erreicht werden. Das stärkste PET-Band erreicht gerade mal die Hälfte dieses Wertes. Ebenfalls unverzichtbar ist Verpackungsstahlband bei besonders scharfkantigen Packstücken oder bei solchen, die im noch heißen Zustand umreift werden bzw. nach dem Umreifen noch einmal erhitzt werden. Hier würde Kunststoff-Umreifungsband einfach durchtrennt bzw. würde schmilzen.


Wenn nur eine geringe Auflagefläche zur Verfügung steht, wie bspw. bei Coils, Rohren oder Profilen, gibt es i.d.R. zum Bandeisen keine Alternative. Denn diese sogenannten „Rundumreifungen“, bei denen das Stahlband nach dem sogenannten „Lasso-Prinzip“ in Schlingen um das Packgut gelegt, dann mit dem Umreifungsgerät zugezogen und mit einer Verschlusshülse verschlossen wird, sind nur mit Verpackungsstahlband möglich.

Güte-Grade: blank, gebläut, schwarzlackiert und zinklackiert

Beim Stahlband ist neben verschiedenen Bandbreiten und -stärken, die maßgebend für die Reißkraft sind, grundsätzlich zwischen drei Gütegraden zu unterscheiden: Blankes Verpackungsstahlband, Güte-Verpackungsstahlband und Hochleistungs-Verpackungsstahlband. Blankes Sstahlband weist die geringsten Werte in Sachen Bruchdehnung und Bruchlast pro mm² auf, Hochleistungs-Verpackungsstahlband die höchsten Werte. Schließlich können für Güte-Verpackungsstahlband und Hochleistungs-Verpackungsstahlband verschiedene Korrosionsschutz-Grade gewählt werden: gebläutes Verpackungsstahlband, schwarzlackiertes und zinkstaublackiertes Stahlband.

blank
gebläut
schwarzlackiert
zinkstaublackiert


Manche Anbieter von Verpackungsstahlband nutzen spezifische Begrifflichkeiten, um beispielsweise Hochleistungs-Verpackungsstahlband von dem (Standard-)Güte-Stahlband zu unterscheiden. So sind bspw. „Mega-Band“, „Magnus-Band“ oder „Ultra-Band“ (meist als „ultra-gebläut“ / „ultra-schwarzlackiert“ / „ultra-zinklackiert“ bezeichnet) gängige Bezeichnungen für Hochleistungs-Verpackungsstahlband.

Wicklungen Verpackungsstahlband: Packenwicklung, Scheibenwicklung und Jumbo-Coils

Verpackungsstahlband wird in zwei möglichen Wicklungen gefertigt: Packenwicklung und Scheibenwicklung. Packenwicklung wird auch als „Packenhaspelung“ oder „mehrschichtig“ bzw. „mehrlagig“ bezeichnet; Scheibenwicklung analog als „Scheibenhaspelung“ oder „einlagig“ bzw. „einschichtig“. Diese beiden Wicklungsarten lassen sich anhand mehrerer Kriterien unterscheiden:

  • Anzahl Band-Lagen pro Spule: Bei der Packenwicklung ist eine Spule Verpackungsstahlband immer 3-lagig, bei Scheibenwicklung ist sie 1-lagig; d.h. hier ist die Rolle Verpackungsstahlband genauso breit wie die Abmessung selbst (bspw. 16 mm Bandbreite)
  • Gewicht: Bei der Packenwicklung wiegt eine Spule Verpackungsstahlband ca. 50 kg, bei der Scheibenwicklung hängt dies von der jeweiligen Abmessung ab; so wiegt ein 13 mm breites Verpackungsstahlband in Scheibenwicklung ca. 19 kg pro Spule, bei 16 mm 25 kg, bei 19 mm 29 kg etc.
  • Kerndurchmesser: Verpackungsstahlband in Packenwicklung hat einen Kern-Innendurchmesser von ca. 406 mm und einen Außendurchmesser von ca. 600 mm. Verpackungsstahlband in Scheibenwicklung dagegen hat einen Innen-Kerndurchmesser von ca. 300 mm und ebenfalls einen Außendurchmesser von ca. 600 mm
  • Abrollwagen-Typus: Bei Verpackungsstahlband in Packenwicklung schrauben Sie einen Deckel ab, legen den Kern der Rolle Stahlband auf eine Achse und schrauben den Deckel wieder zu. Bei Verpackungsstahlband in Scheibenwicklung dagegen hat der Abrollwagen einen Schlitz, in den die Rolle Stahlband eingestellt wird; mithilfe eines Kugellagers kann das Band dann abgerollt werden
Packenwicklung
Scheibenwicklung

Eine spezielle Form des Verpackungsstahlbandes in Packenwicklung sind die sogenannten Jumbo-Coils, die sich durch eine besonders große Lauflänge auszeichnen und ausschließlich in vollautomatischen Umreifungsanlagen eingesetzt werden.

linstrap logoEine Marke von LINDER GmbH

Produktvideo LST 270/450

lst270 450 screen 170

Anfrage

Eine Marke von
LINDER Seevetal - LINDER Seevetal

TÜV ISO 9001TÜV ISO 50001